Die offizielle Story

Die offizielle Story

Die offizielle Story

Ein Artikel von: Redaktion

Es könnte so einfach sein, das zeigt auch der Blick auf die Münchner Sicherheitskonferenz: Wir, der freie Westen, sind die Guten, Russland und China sind die Bösen. Wenn der Feind bekannt ist, hat der Tag Struktur – so Volker Pispers. Auch die australische Journalistin Caitlin Johnstone plädiert dafür, an einfachen Wahrheiten nicht zu rütteln und die offizielle Story bloß niemals zu hinterfragen.

Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar.

Die offizielle Story
von Caitlin Johnstone

Die offizielle Story geht so: Wir leben in einer freien Demokratie, in der uns, solange wir Kinder sind, unsere Lehrer die Wahrheit über unser Land, unsere Regierung und unsere Welt erzählen und in der uns, wenn wir erwachsen sind, die freie Presse die Wahrheit über unser Land, unsere Regierung und die Welt erzählt. Alle paar Jahre halten wir freie und faire Wahlen ab, in denen wir mithilfe dieser wahrhaftigen Informationen darüber entscheiden, welche Politiker und welche Politik wir wählen. Und es ist reiner Zufall, dass unsere Wahl just den wohlhabendsten und mächtigsten Menschen auf dem Planeten zugutekommt.

Laut der offiziellen Story versagt uns der demokratische Prozess beständig, über einen bestimmten Status quo tiefgreifender Ungleichheit, Ungerechtigkeit, Unterdrückung, Ausbeutung, Krieg und Ökozid hinaus zu gelangen, denn so wählen die Menschen eben in ihren freien und fairen Wahlen. Die offizielle Story behauptet, dass das daher rührt, dass die Bevölkerungen aller freien Demokratien zufällig und ganz natürlich in zwei ideologisch entgegengesetzte Lager gleicher Größe fallen, was einen politischen Stillstand erzeugt, der – wie es der Teufel will – denjenigen zugutekommt, die von tiefgreifender Ungleichheit, Ungerechtigkeit, Unterdrückung, Ausbeutung, Krieg und Ökozid profitieren.

Laut offizieller Story gibt die Mehrheit in der Gesellschaft den Ton an und es liegt nur an einer extrem weitverbreiteten und verblüffend zuverlässigen Abfolge von Zufällen, dass die Gesellschaft immer so aussieht, dass eine kleine Minderheit von reichen und mächtigen Individuen daraus Vorteile zieht.

„Das sind ja echt seltsame Zufälle”, könnte man da bei sich denken. „Wie wahrscheinlich ist es, dass eine Gesellschaft, die vom Willen des Volkes angetrieben wird, durchweg einer kleinen Minderheit von reichen und mächtigen Individuen auf Kosten der wählenden Mehrheit einen Nutzen bringt, und das in so vielen verschiedenen Ländern, über Jahrzehnte von Generation zu Generation, ohne je von dem Muster abzuweichen? Das wirkt so, als würden die Reichen und Mächtigen irgendwie den entscheidenden Ausschlag geben.“

Die offizielle Story behauptet, dass Sie ein irrer Verschwörungstheoretiker sind, wenn Sie das sagen, und von allen Plattformen verbannt werden sollten, von denen aus Sie eine große Anzahl von Menschen erreichen könnten.

Die offizielle Story besagt, dass diese Art von Gesellschaft, die rein zufällig ausschließlich den schlimmsten Leuten auf der Welt dient, so wunderbar ist, dass sie in alle Ecken der Erde exportiert werden muss. Ebenfalls rein zufällig besetzen von allen Völkern just die, die besonders dringend Freiheit und Demokratie brauchen, Land von immenser geostrategischer Bedeutung für die Beherrschung des Planeten und die Kontrolle der Ressourcen.

In der offiziellen Story stehen die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten in jedem internationalen Konflikt immer auf der richtigen Seite und es liegt nur an einer Verknüpfung bedauerlicher Missgeschicke und Geheimdienstpannen, dass diese Allianz weit mehr Menschen mittels militärischer Gewalt und Sanktionen tötet als jede andere Macht auf der heutigen Welt. Die Medien füttern uns mit akkuraten Informationen zu jedem einzelnen dieser Konflikte, erklären uns wahrheitsgetreu, warum diese und jene Regierung gestürzt werden muss, um die Menschen des Landes zu befreien, und es ist reiner Zufall, dass wir plötzlich keine Berichte mehr erhalten, wie es diesen Menschen denn geht, nachdem sie von ihren tyrannischen Unterdrückern befreit worden sind.

Die offizielle Story sagt uns, dass die USA vielleicht nicht immer die besten außenpolitischen Entscheidungen treffen, es aber trotzdem besser ist, wenn sie die freie Welt führen, als zu riskieren, dass irgendein diktatorisches Regime wie Russland oder China die Kontrolle übernimmt. Würden die USA nicht ständig in Länder einmarschieren und Bomben abwerfen und Putsche inszenieren und Zivilisten aushungern und zu Unruhen aufstacheln und Terroristen bewaffnen und Menschen foltern und Kalte-Kriegs-Aggressionen gegen Nuklearmächte eskalieren, könnte die Welt schließlich von Bösewichten regiert werden.

Die offizielle Story schützt die offizielle Story. Wer auch nur einen Teil der offiziellen Story anzweifelt, verbreitet Falschinformationen oder ist ein russischer Propagandist oder ein Antisemit oder ein gefährlicher Extremist oder psychisch krank oder was auch immer es braucht, um sicherzustellen, dass man ihn nie wieder ernst nimmt und in den sozialen Medien zum Schweigen bringt und er niemals ein Mainstream-Publikum bekommt. Jede Abweichung von der offiziellen Story ist laut offizieller Story ein Beweis dafür, dass Sie davon abgehalten werden müssen, die offizielle Story zu hinterfragen.

In der offiziellen Story wird unsere Welt durch diesen auf Wahrheit beruhenden freien und demokratischen Status quo so geleitet, dass die gesamte Menschheit davon profitiert. Falls es den Anschein hat, als würde die Ungleichheit immer schlimmer oder Regierungen autoritärer oder der Kapitalismus ausbeuterischer oder als gerieten Kriege außer Kontrolle oder als ginge das Ökosystem zugrunde oder als würden wir an mehreren Fronten auf einen Atomkrieg zurasen – dann spielt Ihnen nur Ihr dummes Gehirn einen Streich. Sie sollten sofort damit aufhören, ihm Gehör zu schenken und sich wieder mit der offiziellen Story vertraut machen.

Hier! Hier ist etwas Promiklatsch. Haben Sie diese Superbowl-Werbung gesehen? Schauen Sie sich einen Film auf diesem Streamingdienst an. Nehmen Sie sich mal ein paar Tage frei, kommen Sie mal runter, trinken Sie ein Bierchen und dann tauchen Sie wieder in die offizielle Story ein. Ignorieren Sie einfach die Teile Ihres Selbst, welche diese unerträglich finden. Nur die offizielle Story ist vertrauenswürdig. Nur die offizielle Story hat die Antworten. Blenden Sie all die anderen Störgeräusche aus, überlassen Sie sich der Matrix und erweisen Sie sich als braves loyales Rädchen im Getriebe, zu dem Sie geboren sind.

Titelbild: PHOTOCREO Michal Bednarek/shutterstock.com

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!