Videohinweise am Mittwoch

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. LOCKDOWN KINDERRECHTE | Dokumentarfilm
  2. Talk im Hangar-7 – Noch immer Lockdown: Zerstören wir unsere Wirtschaft? | Kurzfassung
  3. INZIDENZ? “Grundsätzlich falsch, sich nur darauf zu konzentrieren” – Professor Heinze, Magdeburg
  4. praxisnah persönlich 06/2021 | Heinz-Josef Bontrup | Gesundheitspolitik | Rente | Memorandum
  5. Der Rote Platz #85: Machttrunkener Biden, Vasall Deutschland
  6. Epidemiologe Ioannidis: Ein harter Lockdown kann die Situation sogar verschlimmern
  7. Waffenhändler EU: Rüstungsdeals mit Kriegsverbrechern?
  8. Alexander S. Neu, DIE LINKE: Bundeswehr Mittelmeer-Mission IRINI – eine absurde Farce
  9. Sehe ich das richtig?
  10. Bundespressekonferenz
  11. Stiftung Corona-Ausschuss – Sitzung 43: Einmal Faschismus und zurück
  12. Kabarett, Satire, Comedy und Co.
  13. Musik trifft Politik

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. LOCKDOWN KINDERRECHTE | Dokumentarfilm
    Der Dokumentarfilm “LOCKDOWN KINDERRECHTE“​ zeigt erschreckende Auswirkungen der Covid-Maßnahmen auf Kinder und Jugendliche.
    Mit dem Film LOCKDOWN KINDERRECHTE wird Kindern und Jugendlichen eine Stimme gegeben, aber auch Expert*innen, die sich mit Kinder- und Jugendgesundheit beschäftigen und Einblick darüber geben können, welche Spuren der Umgang mit der Corona Krise bis jetzt bereits hinterlassen hat und noch weiter hinterlassen wird.
    Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wurde dieser Film entwickelt: Sie haben aus ihrer Sicht gefilmt und zeigen dadurch, wie sich der Lockdown auf ihr ganz persönliches Erleben auswirkt.
    Unser Film ist ohne jegliche öffentliche Förderung entstanden. Link zur Unterstützung in der Videobeschreibung.
    Trotz Warnungen etlicher Expert*innen wurden Schulen monatelang geschlossen, Jugendliche wurden als Virenschleudern bezeichnet und für ihr Verhalten medial mehrfach kritisiert.
    Der Mediziner Andreas Sönnichsen hält fest: „Die Maßnahmen bei Kindern machen viel mehr Schaden als Corona. Kritiker werden als Covidioten, Verschwörungstheoretiker und Rechtsextreme abgecancelt. „Ich habe seit dem Lockdown 2700 Stunden gezockt“, hat sich Anna (19) ausgerechnet, die eigentlich ein Work and Travel Jahr in Amerika machen wollte. Jetzt sitzt sie zu Hause und kommt nicht weg.
    Kindern wurde implizit die Verantwortung übertragen, die eigenen Großeltern vor einer Erkrankung zu schützen und somit suggeriert, Schuld zu sein, wenn Opa oder Oma nach dem Besuch erkranken würden. „Diese Weltanschauung einer Bedrohung vermittelt man schon den Kleinsten im Kindergarten. Das sehe ich als größtes Problem.“ sagt Nina Proll, eine weitere Protagonistin des Films, die Maßnahmen kritisch hinterfragt und den fehlende Diskurs beklagt. Der Psychoneuroimmunologe Christian Schubert bekräftigt: “Ich finde, dass den Kindern die Würde genommen wird
    “Sie werden von Lehrern ins letzte Eck gesetzt und es werden „Blockwarte“ designiert: Das “Kind des Tages” kontrolliert, ob die anderen die Maske ordnungsgemäß tragen, erzählt die Kinderspychiaterin Katrin Skala: “Die Jugendlichen sind eingesperrt mit Eltern die selbst nicht mehr können. Kinder kommen mittlerweile mit schweren Krankheitszuständen zu uns.”
    „Was hat die Politik bzw. Gesellschaft für diese Gruppe seit Beginn der Pandemie getan? Wurden sie geschützt? Hat die Politik sorgfältig zwischen Nutzen und Schaden der Maßnahmen für Kinder und Jugendliche abgewogen? Nein!” sagt Public Health Experte Martin Sprenger. Und der Neurobiologe Gerald Hüther schließt: Wir werden, wenn dann alles vorbei ist, unsere Kinder sehr um Verzeihung bitten müssen, für das was wir ihnen angetan haben.
    Ein Dokumentarfilm von Patricia Marchart und Judith Raunig. 84 Minuten
    mit: Katrin Skala, Nina Proll, Maria Rösslhumer, Christine Saahs, Corinne Eckenstein, Silvia Dovits, Alexandra Vöhringer, Laura Rösner, Gerald Hüther, Andreas Sönnichsen, Christian Schubert, Martin Sprenger, Wolfram Proksch, Christian Fiala, Reinhard Raunig- Peneder und Werner Winterstein.
    Quelle: ICI – Initiative Corona Info, 21.03.2021

  2. Talk im Hangar-7 – Noch immer Lockdown: Zerstören wir unsere Wirtschaft? | Kurzfassung
    Fast eine Million Österreicher sind in Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit oder in Schulungsmaßnahmen – und viele von ihnen wissen kaum noch, wie sie über die Runden kommen. Jetzt erwägt die Regierung die nächsten harten Maßnahmen gegen erneut stark ansteigende Infektionszahlen, während gleichzeitig auch immer mehr Betriebe Insolvenz anmelden. Hart betroffen sind Handel, Tourismus oder auch die Freizeitbranche.
    Wie gut kann der Staat noch mit Hilfspaketen gegensteuern? Geht dem Sozialstaat bald die Luft aus? Welche Auswirkungen hat die Krise auf die Arbeitswelt und die Art, wie wir einkaufen und unsere Freizeit gestalten? Kehren die Menschen dem stationären Handel komplett den Rücken zu? Sterben unsere Innenstädte? Und sind all diese massiven Maßnahmen überhaupt notwendig? Müssen wir tatsächlich unsere Wirtschaft mit Lockdowns an die Wand fahren?
    Zu Gast bei Moderator Michael Fleischhacker:
    Österreichs Arbeitsminister Martin Kocher, der erklärt, was auf Arbeitnehmer und Wirtschaft nach der Ende Juni auslaufenden Corona-Kurzarbeit zukommt.
    Der Hamburger Rechtsmediziner Prof. Dr. Klaus Püschel warnt vor neuen harten Lockdowns und plädiert für gezieltere Maßnahmen, die der Wirtschaft und den Menschen weniger schaden als nutzen.
    Verstärkten Fokus der Politik auf die Opfer der Maßnahmen verlangt auch der Arbeitsrechts-Professor Martin Gruber-Risak: Die bisherigen Mittel kämen nicht bei den wirklich Bedürftigen an, so drohe eine noch tiefere soziale Spaltung.
    Nach dem Horror-Jahr 2020 mit drei Monaten Komplett-Ausfall steht der Modehändlerin Nina Stift und ihren 60 Mitarbeitern das Wasser bis zum Hals. Weitere Lockdowns bedrohen den Fortbestand des 200 Jahre alten Tullner Traditionsbetriebs, sie warnt vor einem Pleite-Tsunami, der die gesamte österreichische Wirtschaft mit in den Abgrund reißen könnte.
    Quelle: ServusTV, 26.03.2021

    Die ganze Sendung hier zu finden.

  3. INZIDENZ? “Grundsätzlich falsch, sich nur darauf zu konzentrieren” – Professor Heinze, Magdeburg
    Professor Hans-Jochen Heinze, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Magdeburg, erklärt im WELT-Interview, dass man in der Corona-Pandemie nicht allein auf die Inzidenz schauen sollte.
    Heinze verrät, welche Rolle die Schnelltests dabei spielen, was er in der aktuellen Situation für relevant hält und warum.
    Quelle: WELT Nachrichtensender, 18.03.2021

    Professor Hans-Jochen Heinze [Ausschnitt transkribiert, CG]: “Wir sind in der Lage, massenhaft Schnelltests durchzuführen […], das hat natürlich zur Folge, dass die Inzidenzzahlen steigen werden. Aber eine gestiegene Inzidenz bedeutet ja nicht, dass wir sehr viel mehr Kranke, klinisch wirklich schwer betroffene Patienten haben werden, sondern wir werden in Kitas, in Schulen Schnelltests durchführen, und da werden wir viele symptomlose ‘Coronaträger’ identifizieren. Deswegen halte ich es für grundsätzlich falsch, dass wir uns nur auf diese Zahl konzentrieren und daraus weitreichende politische Folgerungen ableiten. Ich plädiere dafür, dass wir genauso die Situation in den Krankenhäusern in den Blick nehmen und schauen: Wie dramatisch ist denn dort die Situation? […] Das [die Situation in Magdeburg; Anm. CG] ist aus meiner Sicht kein Grund, dass wir wieder in den totalen Lockdown verfallen. Wir müssen lernen, eine differenzierte Betrachtung [unterbrochen von Moderatorin].”

  4. praxisnah persönlich 06/2021 | Heinz-Josef Bontrup | Gesundheitspolitik | Rente | Memorandum
    Im Interview mit Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup über die Organisation des Gesundheitssystems, die Rentenpolitik, Lohnpolitik und Altersarmut. Vorschläge der Arbeitsgruppe für Alternative Wirtschaftspolitik aus dem neuen Memorandum.
    Homepage konsenti.
    Informationen und Publikationen von Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup, hier.
    Informationen zur Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik findet Ihr hier.
    Quelle: konsenti Kompetenz für Betriebsräte, 23.03.2021

  5. Der Rote Platz #85: Machttrunkener Biden, Vasall Deutschland
    Viele meinten nach Trump: Schlimmer geht nimmer. Doch Joe Biden ist dabei, das Gegenteil zu beweisen. Putin ist für ihn ein „Killer“ und China begehe „Völkermord“. Der Mann im Weißen Haus spielt sich als Richter und Rächer auf gegenüber seinen „Gegnern“ wie seinen „Freunden“ – siehe die Erpressung für teures US-Fracking und gegen russisches Gas. Und die Bundesregierung kuscht. Im Schatten von Corona rüstet sie auf, schickt mehr deutsche Soldaten ins Ausland und rückt Proteste gegen diese Politik in die Grauzone des Verbotenen.
    Quelle: weltnetzTV, 25.03.2021

    Kommentar von weltnetzTV zum Vorgehen von Youtube: “Hallo YouTube, wir persönlich finden ja auch, dass unser Video mit dem Titel “Machttrunkener Biden, Vasall Deutschland” ein brisantes Thema aufgreift, aber Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann Stuntszenen, die ein Gesundheitsrisiko darstellen, zu unterstellen, ist schon starker Tobak. Würfelt ihr bei eurer manuellen Überprüfung?”

  6. Epidemiologe Ioannidis: Ein harter Lockdown kann die Situation sogar verschlimmern
    In einem Interview spricht sich der renommierte Epidemiologe John Ioannidis erneut gegen harte Lockdowns als zentrales “Werkzeug” gegen COVID-19 aus. Maßnahmen wie Ausgangssperren brächten keinen Nutzen und könnten sogar schaden.
    Quelle: RT DE, 24.03.2021

  7. Waffenhändler EU: Rüstungsdeals mit Kriegsverbrechern?
    Ein Friedensnobelpreisträger auf dem Weg zum Waffenhändler: Könnte die Europäische Union demnächst Waffen in Krisengebiete liefern? An Regime, die für schwerste Menschenrechtsverletzungen berüchtigt sind? Das jedenfalls ermöglicht ein neues Instrument, das die EU-Regierungen – am Parlament vorbei – geschaffen haben: die sogenannte European Peace Facility (EPF). Für Fachleute bedeutet die EPF ein „Paradigmenwechsel“ der Außen- und Sicherheitspolitik der EU. Denn bisher haben die EU-Verträge Waffenlieferungen an Drittstaaten verboten.
    Mit Friedensförderung habe die neue „Friedensfazilität wenig zu tun, warnen Kritiker*innen. Sie sehen in der Lieferung von Waffen große Gefahren. Sie könnten in die falschen Hände geraten, für Menschenrechtsverstöße genutzt werden und die Regionen so weiter destabilisieren.
    Rund 5 Milliarden Euro stehen der EPF bis 2027 für Friedens- und Militärmissionen und für militärische Hilfen zur Verfügung. Mittel, die später deutlich aufgestockt werden könnten. Welche Länder damit unterstützt werden, ist derzeit noch unklar. Experten vermuten, dass es vor allem die Staaten der Sahel-Zone sein dürften: Mali, Burkina Faso, Niger oder der Tschad etwa. Deren Armeen werfen die Vereinten Nationen schwere Menschenrechtsverstöße vor. Die EU – auch Deutschland – bildet hier heute bereits Streitkräfte aus.
    Am 22. März haben die EU-Außenminister die Einrichtung der „European Peace Facility“ beschlossen.
    Das Video gibt den Recherchestand von März 2021 wieder.
    Quelle: WDR Monitor, 22.03.2021

  8. Alexander S. Neu, DIE LINKE: Bundeswehr Mittelmeer-Mission IRINI – eine absurde Farce
    Das Scheitern der im letzten Jahr gestarteten EU-Mission #IRINI​ ist schon ins Mandat eingeschrieben. Der vorgebliche Auftrag: das UN-Waffenembargo für #Libyen​ auf dem Meer durchzusetzen. Schiffe auf #Waffen​ durchsuchen darf IRINI aber nur mit Zustimmung des Flaggenstaats. Und ausgerechnet der NATO-Partner #Türkei​ bricht das #Waffenembargo​ immer wieder, sogar unter Androhung von Waffengewalt.
    Quelle: Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, 24.03.2021

  9. Sehe ich das richtig?
    Quelle: Gunnar Kaiser, 28.03.2021

    Anmerkung Christian Reimann: Eine gute philosophische Alternative zu Richard David Precht und seinen Vorstellungen von Pflicht. Bitte lesen Sie dazu auch Precht: “Corona-Leugner arbeiten selten auf Intensivstationen” mit einer Anmerkung von Jens Berger.

  10. Bundespressekonferenz
    • 10 Jahre Krieg in Syrien: Bundesregierung hält an völkerrechtswidriger Regime-Change-Politik fest
      Der 15. März 2011 gilt als Beginn des von den USA, der EU, der Türkei und den Golfstaaten angefeuerten Krieges in Syrien. Der Konflikt stürzte das Land und seine Bevölkerung ins Elend. RT Redakteur Florian Warweg wollte auf der aktuellen Bundespressekonferenz wissen, ob die Bundesregierung weiterhin an ihrer völkerrechtswidrigen Regime-Change- und Sanktionspolitik gegen Syrien festhalten will. Die Antwort geriet zum Offenbarungseid.
      Quelle: RT DE, 15.03.2021

    • Wieso kauft die Bundeswehr Militär-Lkw und Munition im Rahmen der Maßnahmen gegen die Corona-Krise?
      Das Corona-Konjunkturpaket wurde von der Bundesregierung initiiert, um “direkte Folgen der Pandemie” zu bekämpfen sowie “wirtschaftliche und soziale Härten” abzufedern. Zehn Milliarden Euro sind dabei für die Bundeswehr reserviert, die davon bisher Militär-Lkw und Munition erworben hat. Doch was hat das mit dem postulierten “Kampf gegen die Pandemie” zu tun? RT DE fragte nach.
      Quelle: RT DE, 16.03.2021

  11. Stiftung Corona-Ausschuss – Sitzung 43: Einmal Faschismus und zurück
    Der Corona Ausschuss wurde von vier Juristen ins Leben gerufen. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.
    Erfahren Sie mehr über den Ausschuss, hier.
    Quelle: OVALmedia, 13.03.2021

    Anmerkung CG: Walter van Rossum ab 2 Std. 32 Min.; Dirk Pohlmann und Robert Cibis ab 3 Std. 36 Min.; Naomi Wolf ab 4 Std. 2 Min.

  12. Kabarett, Satire, Comedy und Co.
    • Die Möhre über Lockdownverlängerung, Osterruhe, Kinder und Demonstrationen
      Wie nach jeder Bundländerkonferenz und Lockdownverlängerung kommentiert die Möhre als Sicherheitsbeauftragter die aktuellen Beschlüsse und schätzt sachlich die Lage ein. Eine Rücknahme oder Entschuldigung ist nach jetzigem Stand nicht vorgesehen.
      Quelle: Michael Hatzius, 25.03.2021

    • Der Wegscheider
      „FFP2 im Osternest!“ – Im neuen Wochenkommentar geht es heute um die Renaissance der Willkür, sowohl der Politiker als auch der Behörden. Wir analysieren genau, wo die Trennlinie zwischen fundierter Expertise und völliger Willkür verläuft und schauen uns dazu Beispiel an.
      Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider
      Quelle: Seruvs TV, 27.03.2021

    • Maschek – Personalbedingungen – WÖ_497
      „Kurz muss weg“ – heißt es bei der Opposition, doch Parlamentspräsident Sobotka mahnt ein anderes Niveau im Hohen Haus ein. Unterdessen wird ein Verfassungsrechtler zum Analytiker der FPÖ.
      (aus Willkommen Österreich, Folge 497, 16. März 2021, ORF 1)
      Quelle: Maschek, 16.03.2021

    • CDU-Maskenaffäre | Eine Partei am Abgrund? | Strippenzieher
      Es will und will aber auch einfach nicht rundlaufen bei der CDU. Da können sich Staatslenker wie Jens Spahn und Angela Merkel auf den Kopf stellen, diese Pandemie, von der jeder seit Monaten spricht, hinterlässt ein ziemlich mieses Image bei Politikern und Partei. Aber warum in aller Welt tun diese Leute auch das, was sie tun? Warum bittet man Dinnergäste, 9.999 Euro für einen Wahlkampf​ zu spenden? Ach ja, weil man Spenden ab 10.000 Euro melden muss. Oder warum werden die Coronahilfen​ gestoppt? Nur weil ein paar Betrüger unter den Hilfesuchenden sind? Wir haben eine ganze Regierung voll mit solchen Schwindlern. Es werden Versprechungen gemacht und nicht gehalten. Da reicht es, Stichworte wie Masken, Impfung und Schnelltests​ in den Raum zu werfen, und jeder kann das Versagen der Regierung rekapitulieren. Und jetzt auch noch diese ganze Maskenaffäre. Nein, die CDU und Jens Spahn haben wirklich keine gute Figur während der Corona-Krise gemacht. Auch unsere Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel wird ihre Amtsniederlegung wohl kaum abwarten können. Zwar hinterlässt sie ein Trümmerfeld aus gebrochenen Existenzen und zerstörter Wirtschaft, aber sei es drum. Ihre Rente ist gesichert – und darauf kommt es doch letzten Endes an, oder?
      Quelle: RT DE, 25.03.2021

    • Missbrauch in Köln: Die Kirche schützt die Täter, nicht die Opfer | heute-show vom 26.03.2021
      Nach Jahrzehnten der organisierten Vertuschung gewährt das Erzbistum Köln Einblick in ein Missbrauchsgutachten.
      Quelle: ZDF heute-show, 26.03.2021

    • Neulich bei der Tagesschau – Die Kultur wird wegrasiert
      Das eine schöne Frisur für unser Leben wichtiger ist als Kultur, hat jetzt endlich auch der letzte nutzlose Künstler begriffen!
      Quelle: Bennos Project, 22.03.2021

    • Maschek – SputrinK – WÖ_495
      Die EU ist im Corona-Wettimpfen hinter die USA und Großbritannien zurückgefallen. Österreich will nun einen eigenen Impfstoff entwickeln – gemeinsam mit internationalen Freunden.
      (aus Willkommen Österreich, Folge 495, 2. März 2021, ORF 1)
      Quelle: Maschek, 02.03.2021

  13. Musik trifft Politik
    • Flashmob à Gare du Nord – DANSER ENCORE de HK

    • HK – Danser encore (Officiel)

      Deutsche Untertitel aktivierbar.

    • Hermann der Hesse – Menschenskind

    • Hans Söllner – Söder Maskenpflicht

      Anmerkung unseres Lesers Tom: Söllner zeigt hier mal wieder auf seine unverwechselbare, derbe Weise, was wir wirklich für Probleme haben.

    Anmerkung: In dieser Rubrik wollen wir Ihnen Songs mit politischen und gesellschaftskritischen Texten vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder Leser kennt oder die nicht in Vergessenheit geraten sollten. Wenn auch Sie Musiktipps für uns haben, mailen Sie uns Ihre Empfehlungen bitte an unsere Mailadresse für die Videohinweise videohinweise(at)nachdenkseiten.de mit dem Betreff: Musik.

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!