Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Oskar Lafontaine zur Corona Impfung von Kindern
  2. #nichtmeinaerztetag – Videoaktion von Ärzten für individuelle Impfentscheidung
  3. Pflegekräfte demonstrieren in Berlin
  4. „An den Grenzen Russlands fliegen Atom-Bomber der USA“ – Wolfgang Bittner
  5. WIRECARD betrog ein System, das betrogen werden wollte – Felix Holtermann
  6. Haaretz columnist Gideon Levy offers his analysis on the escalating Israeli-Palestinian violence
  7. Basta Berlin (Folge 87) – Die Bürgerpolizei: Kinder an die Spritze?
  8. Grundrechte auf Leihbasis
  9. mabb – Wenn das Wahrheitsministerium Maulkörbe verteilt
  10. Souverän oder hilflos? Ein Kommentar der Sängerin Alexa Rodrian
  11. Philosopher Matthew B. Crawford: Science has become corrupted
  12. Stiftung Corona-Ausschuss – Sitzung 52: Zuckerbrot und Peitsche
  13. Kabarett, Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Oskar Lafontaine zur Corona Impfung von Kindern (Zusammenschnitt)
    Oskar Lafontaine am 12. Mai 2021 im Saarländischen Landtag zur Corona-Impfung von Kindern. “Jetzt auch alle Kinder impfen? Verantwortungslos, solange Langzeitfolgen nicht bekannt sind! Die Pharma-Industrie preist jetzt Impfstoffe für Kinder an. Wie üblich folgen viele Politiker und Teile der veröffentlichten Meinung dieser interessengeleiteten Empfehlung der Pharma-Industrie. Solange man die Langzeitfolgen der Impfstoffe nicht kennt, ist das verantwortungslos. Als man gegen Aids einen Impfstoff einsetzte, stellte man erst nach anderthalb Jahren fest, dass ein gegenteiliger Effekt eintrat: die Geipmften wurden anfälliger für Infektionen. Darauf habe ich im saarländischen Landtag hingewiesen.”
    Quelle: Linksfraktion Saar, 13.05.2021

    Die komplette Rede von der 54. Landtagssitzung im Saarland ist in hier zu finden: Teil 1 (6:40 Min.) und Teil 2 (6:16 Min.)

    Oskar Lafontaine [Ausschnitt, transkribiert]: “Es ist selbstverständlich, dass wir diese Impfkampagne fortführen, […] dass wir die Erwachsenen impfen. Aber wenn ich allein zu entscheiden hätte, würde ich auf der Grundlage meines jetzigen Wissens für die Kinder das nicht empfehlen. Und ich sage das auch an die Eltern […]: Lassen Sie sich da nicht ins Bockshorn jagen, lassen Sie sich auch nicht verängstigen, prüfen Sie dies sorgfältig. Bei den meisten Kindern ist es nun mal gesichert, dass kein schwerer Krankheitsverlauf eintritt, das weiß doch jeder. Deshalb haben wir ja gesagt, wir müssen die Alten schützen, wir müssen dann sehen, dass sich in den Betrieben nicht die Krankheit ausbreitet, aber bei Kindern rate ich zu größter Vorsicht und Zurückhaltung.”

    Lesen Sie hierzu auch vom MDR “Stiko-Experte: Vorsicht bei der Impfstoff-Zulassung für Kinder” Auszug, Dr. Martin Terhardt: “Über die Sicherheit wissen wir nur einiges aus der Studie. Das sind 1.130 Kinder gewesen, die da untersucht worden sind. Aber um etwas seltenere Komplikationen und Auswirkungen auf das Immunsystem über längere Zeit zu erfahren, braucht man längere Studien. Und diese liegen nicht vor. Können auch gar nicht vorliegen. […] Es geht also vorrangig um den individuellen Schutz der Kinder und Jugendlichen. Und da ist der Nutzen deutlich geringer als bei Erwachsenen, weil Kinder deutlich seltener schwer erkranken. Sie erkranken zurzeit relativ häufig, tragen das Virus auch weiter, aber die Verläufe sind alle sehr harmlos. Und insofern ist dieses Risiko-Nutzen-Verhältnis ein deutlich anderes als bei Erwachsenen. […] Und ich erlebe auch in der Elternschaft eine sehr begrenzte Bereitschaft, ihre gesunden Kinder jetzt zu impfen, solange sie nicht wissen, dass der Impfstoff absolut sicher ist und sie kein Risiko eingehen.”

    Hierzu die Berliner Zeitung “Protest-Sturm gegen Corona-Impfpflicht für Kinder – Innerhalb weniger Stunden haben 300.000 Unterstützer eine Petition unterzeichnet, die sich gegen eine mögliche Impfpflicht für Kinder wendet.”

    Anmerkung CG: Stand 14.05.21 sind es inzwischen über 550.000 Unterschriften, hier nachprüfbar.

  2. #nichtmeinaerztetag – Videoaktion von Ärzten für individuelle Impfentscheidung

    Die Wiedergabeliste aller Videos ist hier zu finden.

    #nichtmeinaerztetag Dr. med. Alexander Konietzky
    Dr. med. Alexander Konietzky, Kinder- und Jugendarzt, Wedel.
    Mit der gemeinsamen Aktion #nichtmeinaerztetag von Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V. haben sich Ärzt*innen aus ganz Deutschland solidarisiert, um gegen den Beschluss der Bundesärztekammer vom 124. Deutschen Ärztetag (4. & 5. Mai) zu agieren.
    In diesem Beschluss heißt es unter anderem: »Das Recht auf Kita und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. Ohne Impfung, insbesondere auch für jüngere Kinder, führt ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe zu weiteren, gravierenden negativen Folgen für die kindliche psychische Entwicklung. Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück.«
    Mit der gemeinsamen Aktion #nichtmeinaerztetag soll signalisiert werden, dass die Bundesärztekammer nicht für alle Ärztinnen und Ärzte in Deutschland spricht und, dass der Beschluss vom 124. Deutschen Ärztetag eine indiskutable Anmaßung ist.
    Webseite Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.
    Plakat STOP – keine Impfexperimente an Kindern und Jugendlichen.
    COVID-19-Positionspapier (März 2021).
    Quelle: Ärzte für individuelle Impfentscheidung eV, 12.05.2021

    #nichtmeinaerztetag Dr. med. Keßler-Uberti
    Dr. med. Stephanie Keßler-Uberti ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Neuropädiaterin und Epileptologin in Rosenheim.
    Quelle: Ärzte für individuelle Impfentscheidung eV, 14.05.2021

  3. Pflegekräfte demonstrieren in Berlin
    „Der Pflegenotstand ist hausgemacht und schon seit Jahrzehnten bekannt“, sagt Valentin Herfurth von „walk of care“. Der Krankenpfleger hat am 12. Mai 2021, am „Tag der Pflegenden“, mit rund 100 Kollegen im Berliner Regierungsviertel demonstriert. Unser Korrespondent war vor Ort.
    Quelle: SNA, 13.05.2021

  4. „An den Grenzen Russlands fliegen Atom-Bomber der USA“ – Wolfgang Bittner zum „Brandherd Ost-Ukraine“
    Teil 1 – Nach dem Ende der russischen Militär-Manöver an der Grenze zur östlichen Ukraine schätzt im SNA-Interview Russland-Experte und Jurist Wolfgang Bittner die dortige Situation ein. Er warnt vor einer „aggressiven US-Außenpolitik“ in der Region. „Deutschland spielt eine immer wichtigere Rolle in der Nato“, kritisiert er. […]
    Quelle: SNA, 03.05.2021

    US-Präsident Biden in den Fängen des „Tiefen Staates“?
    Teil 2 – US-Präsident Joe Biden „ist ein hochkrimineller Politiker“, sagt Autor und Russland-Experte Wolfgang Bittner im Interview mit SNA. Nato- und US-Außenpolitik würden weiterhin maßgeblich durch Lobbygruppen aus Militär, Rüstung und Wirtschaft bestimmt. „Biden ist seit Jahren verantwortlich für Kriege.“ […]
    Quelle: SNA, 05.05.2021

    Nawalny: „Einflussagent” der USA mit Kursen in „Regime Change“? – Experte und Autor Bittner
    Noch immer schlägt der Fall des inhaftierten Alexej Nawalny hohe Wellen zwischen dem Westen und Russland. Im SNA-Interview spricht Jurist und Russland-Experte Wolfgang Bittner über „diplomatische Fehlleistungen“ der Kanzlerin und verrät, was das Skandalöse an der Causa ist. […]
    Quelle: SNA, 06.05.2021

  5. WIRECARD betrog ein System, das betrogen werden wollte – Felix Holtermann (Handelsblatt) im Gespräch
    Der Fall Wirecard ist der größte Wirtschaftsskandal der Nachkriegszeit. Die Topmanager Markus Braun und Jan Marsalek wandern in Haft oder tauchen unter und der Wirtschaftsstandort Deutschland steht maximal beschädigt da. Über Jahre hinweg trommelten Analysten für die Aktie, Prüfer hielten die Hand auf, Aufseher schauten weg und Politiker gaben Schützenhilfe.
    Felix Holtermann hat Wirecard früh kritisch durchleuchtet und brisantes, bislang unveröffentlichtes Material zutage gefördert – unter anderem die letzten Nachrichten des Vorstands Marsalek auf der Flucht. Ein Wirtschaftskrimi, der tief blicken lässt und die Defekte der deutschen Finanzwelt gnadenlos offenlegt.
    Weitere Infos und Leseprobe, hier.
    Quelle: Westend Verlag, 12.04.2021

    Recherchierte den Wirecard-Skandal | Felix Holtermann | Journalist | SWR1 Leute
    Für die einen war es ein Crash mit Ansage. Für die anderen kam die Pleite wie aus heiterem Himmel. In jedem Fall ist das Ende von Wirecard der schlimmste Wirtschaftsskandal in der Geschichte der Bundesrepublik: In Asien verschwundene Milliarden, Luftbuchungen in astronomischer Höhe, die beiden mutmaßlichen Drahtzieher im Knast und auf der Flucht. Felix Holtermann ist Diplom-Volkswirt und Journalist. Seit 2017 schreibt er für das Handelsblatt. Jetzt hat er aktuell ein Buch veröffentlicht mit dem Titel „Geniale Betrüger – Wie Wirecard Politik und Finanzsystem bloßstellt“.
    Quelle: SWR1 Leute, 14.04.2021

  6. Haaretz columnist Gideon Levy offers his analysis on the escalating Israeli-Palestinian violence
    Gideon Levy, an Israeli columnist and board member of the Israeli daily Haaretz, tells FRANCE 24 that the escalating violence is not surprising in light of Israel’s 53-year occupation of Palestinian territories and says only international action might eventually lead to a lasting solution to the conflict.
    Quelle: FRANCE 24, 12/05/2021

    Anmerkung unseres Lesers Reinhard Lange zum Videointerview auf France24: “Gideon Levy, ein israelischer Kolumnist und Vorstandsmitglied der israelischen Tageszeitung Haaretz, erklärt gegenüber FRANCE 24, dass die eskalierende Gewalt angesichts der 53-jährigen Besetzung der palästinensischen Gebiete durch Israel nicht überraschend sei und dass nur internationale Maßnahmen letztendlich zu einer dauerhaften Lösung des Konflikts führen könnten.” Abstoßend hingegen, die einseitig parteinehmende Berichterstattung in den wichtigen deutschen Medien. Dass auch Araber angegriffen wurden und ein jüdischer Mob arabische Geschäfte demolierte (hier mit Video) und “Tod den Arabern” gesungen wurde, erfährt man hierzulande nicht, statt dessen einseitige Schuldzuweisungen.

    Israel: Die Gewalteskalation liegt im Interesse Netanjahus
    Moshe Zuckermann aus Tel Aviv über die Entstehung des Konflikts, die Interessen von Israel und Hamas und die neue Dimension der Unruhen der israelischen Araber. Das Interview führte Florian Rötzer
    Quelle: Buchkomplizen, 12.05.2021

    The Truth About The Current Israeli Palestinian Conflict – A Breakdown
    Quelle: Kim Iversen, 14.05.2021

    Glenn Greenwald RIPS Biden Spokesperson For Israel Equivocation
    Journalist, Glenn Greenwald, discusses where the US State Department stands on Palestinian right to self-defense.
    Quelle: The Hill, 11.05.2021

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Jakob Reimann “‘Gaza wird brennen’ – der nächste Krieg in Nahost”

  7. Basta Berlin (Folge 87) – Die Bürgerpolizei: Kinder an die Spritze?
    Geht es nach der Bundesärztekammer, so sollen auch bald die Kleinsten mit dem Corona-Impfstoff versorgt werden. Doch die Zahlen sprechen dagegen: Risiken scheinen den Nutzen klar zu überwiegen. Währenddessen vertreibt die Polizei Jugendliche aus den Parks und löst Demonstrationen auf. Und auch die Politik hat Minderjährige in den Fokus genommen.
    SNA Radio-Moderator Benjamin Gollme und SNA News-Politikchef Marcel Joppa feiern heute den Herrentag mit Ihnen, doch auch die Damen kommen selbstverständlich nicht zu kurz! Ernst wird es hingegen beim Thema Kinder: SPD-Politiker Lauterbach und der Deutsche Ärztebund wollen die Kleinen an die Spritze bringen. Wir haben durchgerechnet und belegen, dass diese Pläne reine Polemik sind. Basta Berlin – alternativlos und preisverdächtig…
    Hier der Link zur ServusTV-Doku „Corona – auf der Suche nach der Wahrheit“
    Inhalt: 00:00:00 Trailer und Intro 00:00:04 Begrüßung und Themen 00:04:17 Zuschauerpost 00:11:20 Demos und die Polizei 00:17:54 Der DJV in Thüringen 00:28:35 München räumt auf 00:33:32 Gammel-Preis und Grimme-Preis 00:40:46 Die Widersprüche des Lauterbach 00:49:22 Corona-Impfung für Kinder? 00:59:24 Web-Tipp: ServusTV-Duko (Link siehe unten) 01:01:48 Schreddern: Bundesärztekammer 01:02:29 Ankündigungen: Wagenknecht, Wodarg
    Quelle: SNA, 13.05.2021

  8. Grundrechte auf Leihbasis
    Theoretisch sollten die Grundrechte unveräußerlich sein. Allein schon die Diskussion über deren “Rückgabe” müsste als Anmaßung erscheinen. Doch in der Praxis werden sie als widerrufbare Leihgabe der Regierenden an die Untertanen gehandelt. Über Leihrechte statt Grundrechte und alternativlose Maßnahmen, die sich später als absurde Willkür erweisen – ein Kommentar von Ivan Rodionov.
    Quelle: Der Fehlende Part, 07.05.2021

  9. mabb – Wenn das Wahrheitsministerium Maulkörbe verteilt
    „Die Regierungen, welche die Freiheit der Rede unterdrücken, weil die Wahrheiten, die sie verbreitet, ihnen lästig sind, machen es wie die Kinder, welche die Augen zuschließen, um nicht gesehen zu werden.“ Dieses Zitat des deutschen Schriftstellers Ludwig Börne passt zum Status quo der Meinungsfreiheit in der BRD. Sie ist bedroht.
    Nach 16 Jahren Merkel-Herrschaft ist laut Reporter ohne Grenzen Deutschland im internationalen Ranking, unzensiert publizieren zu können, in die zweite Liga abgerutscht: Platz 13! Zum Vergleich: Costa Rica ist auf Platz 5, Jamaika auf Platz 7.
    Vor allem die mit dem Internet entstandenen unabhängigen Medien scheinen der Regierung ein Dorn im Auge zu sein. Um sich nicht selbst der Zensur verdächtigt zu machen, lässt man lieber zensieren. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat die Verantwortlichkeit der medialen Kontrolle vom Staat auf private Player übertragen. Stichwort „Fakten-Checker“ und „Correctiv“. Der Ball liegt jetzt offiziell bei den Silicon-Valley-Medien, wie Google, Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und Co., die unliebsame Inhalte auf Geheiß der Länder, in denen sie aktiv sind, entfernen müssen, da angeblich interne Richtlinien nicht eingehalten worden seien. Diese Richtlinien werden von unserer Bundesregierung festgelegt und den großen Plattformen diktiert, wenn diese auch weiter in Europa publizistisch tätig sein wollen. Die Konzerne sind vor die Wahl gestellt: Entweder sie verzichten auf Werbemilliarden, indem ihr Zugang zum Markt extrem eingeschränkt wird, oder aber sie entfernen journalistische Inhalte, die der Regierung nicht in den Kram passen.
    […] So bekam KenFM im Februar 2021 Post von der mabb (Medienanstalt Berlin-Brandenburg). Die Anstalt ist laut Landesmediengesetz u.a. für die sogenannten unabhängigen alternativen Online-Medien zuständig. Während der deutsche Presserat sich um die etablierten Medien kümmert. Beiden Institutionen geht es nach Eigenaussage um die Einhaltung journalistischer Sorgfalt. Während der deutsche Presserat die Bild-Zeitung, ARD, ZDF und Co. in der Regel mit einer „Rüge“ davonkommen lässt, wenn diese sich nicht an den von ihnen offiziell anerkannten Pressekodex gehalten haben, droht die mabb jetzt KenFM gleich mit dem finalen „Plattmachen“ des reichweitenstärksten Presseportals, sollten wir unsere Berichterstattung nicht „anpassen“. Wir unterstellen der mabb hier eine politische Motivation. Um was geht es konkret? Wir erhielten Mitte Februar 2021 die Aufforderung der mabb, Quellen zu vier Kommentaren einzureichen, die auf unserem Portal veröffentlicht wurden. Kommentare sind explizit gekennzeichnete Meinungsäußerungen und werden laut Grundgesetz durch die Meinungsfreiheit gedeckt. […] Einer der abgemahnten Autoren heißt Dr. Wolfgang Wodarg, Lungenfacharzt und Internist, langjähriges Mitglied des deutschen Bundestages [SPD] und ehemaliges Mitglied von Transparency International.
    Die mabb forderte KenFM auf, zu allen beanstandeten Meinungsäußerungen Quellen zu liefern. Als wir reagierten, was wir laut Gesetz nicht hätten tun müssen und der mabb die geforderten Quellen zukommen ließen, wurden diese entweder ignoriert oder aber nicht als Quellen anerkannt. Das betrifft auch Herrn Wodarg. Herr Wodarg ist für die mabb keine Quelle. Damit erklärt sich die mabb zum „Wahrheitsministerium“. Die mabb möchte bestimmen, was wahr ist und was nicht, was zukünftig in unabhängigen Medien noch gesagt werden darf und was nicht. Dass die mabb die Regierungsform Demokratie offensichtlich nicht verstanden hat, geht des Weiteren aus dem Umstand hervor, dass diese Zensurbehörde die Beweisumkehr gegen KenFM anwendet. […] Anstatt den an uns herangetragenen Vorwurf mit Beweisen zu untermauern, fordert die mabb, wir mögen unsere Unschuld beweisen. […]
    Quellen: (1) Hinweisschreiben (2) mabb (3) Anhörungsschreiben
    Quelle: KenFM, 4. Mai 2021

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Tobias Riegel “Landesmedienanstalt: Verfahren gegen KenFM”

  10. Souverän oder hilflos? Ein Kommentar der Sängerin Alexa Rodrian
    Viele Nicht-Künstler haben früher zu Künstlern aufgeschaut – auch, damit die Bühnenidole stellvertretend für sie interessante Erfahrungen durchleben und gegen alle möglichen Missstände protestieren. Aber: Könnte die Flamme der Kultur tatsächlich erlöschen? Wessen Schuld würde das sein?
    Diese Fragen stellt sich die Jazz-Sängerin Alexa Rodrian. „Sind Kulturschaffende in den Tagen der Corona-Arbeitsverbote „hilflose Helfer“?
    Dieser Text erschien zuerst auf dem Portal „Hinter den Schlagzeilen“.
    Website von Alexa Rodrian.
    Quelle 1, Text: Hinter den Schlagzeilen, 24.03.2021
    Quelle 2, Audio: Radio München, 19.04.2021

  11. Philosopher Matthew B. Crawford: Science has become corrupted
    Freddie Sayers meets Matthew B. Crawford.
    ‘Following the science’ is a phrase that we have heard a lot of this year, but what does it actually mean? Over the past year, science has shifted from a mode of inquiry to a form of authority that you are not allowed to question in fear of being labelled ‘anti-science’. To understand how and why this has occurred, we spoke to philosopher and writer Matthew B. Crawford, who has a full-length piece in UnHerd on this very subject.
    Timecodes 00:24 – Intro 01:43 – Political legitimacy in a pandemic 04:41 – Science vs scientism 10:01 – The crisis of scientific authority 12:44 – Commercial science 16:10 – Climate-gate 19:18 – Scientific and moral knowledge monopoly 21:21 – Morality as a public health problem 27:21 – Over-scepticism 30:47 – China 33:38 – Politics of fear 35:47 – Society post-pandemic
    Quelle: UnHerd, 30.04.2021

  12. Stiftung Corona-Ausschuss – Sitzung 52: Zuckerbrot und Peitsche
    Der Corona-Ausschuss wurde im Juli 2020 in Berlin von den Rechtsanwältinnen Viviane Fischer und Antonia Fischer und den Rechtsanwälten Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann mit dem Ziel gegründet, das Coronavirus-Geschehen und die Folgen der Massnahmen einer sachlichen Analyse zuzuführen.
    Erfahren Sie mehr über den Ausschuss, hier.
    Die Sitzungen sind hier zu finden.
    Themenauszug: Aktueller Wissensstand zu den “Impfungen”; Der Immunitätsausweis; Schäden durch Nasen- und Rachenabstriche; Anzeige wg. Schulpflichtverletzung nach Ablehnung der Testungen; Maskenstudie
    Quelle 1: Corona Ausschuss, 14.05.2021
    Quelle 2: Reupload ‘Space Light’, da Originalquelle von youtube gelöscht

  13. Kabarett, Satire, Comedy und Co.

    Maskenskandal: Ausgetrickst von Unionspolitikern | Die Anstalt
    Können Max Uthoff und Claus von Wagner alle Skandale der CDU/CSU in 45 Minuten aufklären?
    Der erste Skandal liegt noch nicht weit in der Vergangenheit: der Maskenskandal. Andreas Scheuer, der Erfinder der Transparenz höchstpersönlich, versucht bei der Aufklärung zu helfen. Für ihn ist die Sache mit dem Maskenskandal ganz einfach: Von allen Politikern, die sich in der Pandemie mit Masken bereichert haben, hat sich die Union konsequent getrennt.
    Der Maskenskandal, das waren doch alles Einzelfälle… CSU-Politiker und ehemaliger stellvertretender Fraktionsvorsitzender Georg Nüßlein ist im Zuge des Maskenskandals aus der Partei ausgetreten. Laut Andreas Scheuer sind das alles nur verbrecherische Individuen. Max Uthoff dagegen prangert die mangelnden Transparenzregeln des Deutschen Bundestags im Allgemeinen an.
    Und was hat Ex-Justizminister Alfred Sauter mit dem Maskenskandal zu tun? Der hat ebenfalls gut am Maskenskandal verdient. Dabei hat er wohl auch noch die Prioritäten von Nebentätigkeit und Mandat im Bundestag verwechselt.
    Quelle: ZDF Comedy, 07.05.2021

    Die komplette Sendung ist hier zu finden.

    Politiker-Nothilfe
    Spenden Sie noch heute für einen Unionspolitiker und verhindern Sie sein Abrutschen in die Korruption.
    Quelle: Browser Ballett, 18.03.2021

    #allesdichtmachen – befreit
    Quelle: Alant Jost, 04.05.2021

    #allesdichtmachen – dankbar
    Quelle: Alant Jost, 04.05.2021

    Der Wegscheider
    „An Corona ertrunken?“ – Im Wochenkommentar geht es heute um die geplanten Lockerungen und vor allem um die als Erleichterung getarnten Schikanen für nicht geimpfte Bürger.
    Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider
    Quelle: Seruvs TV, 01.05.2021

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!