Beschuss, Beschuss, Beschuss … Der Beschuss kommt von nirgendwo her! Der Russe war‘s

Beschuss, Beschuss, Beschuss … Der Beschuss kommt von nirgendwo her! Der Russe war‘s

Beschuss, Beschuss, Beschuss … Der Beschuss kommt von nirgendwo her! Der Russe war‘s

Albrecht Müller
Ein Artikel von: Albrecht Müller

Es gibt eine dramatische Lage um das AKW Saporischschja in der Ukraine. Die Dramatik wird in dem hier verlinkten Artikel der Tagesschau vermutlich korrekt geschildert. Der Text vom 9.9.2022 beginnt so: „Anhaltender Beschuss, keine externe Stromversorgung mehr, kaum noch ausreichend Personal – im AKW Saporischschja ist die Gefahr einer Nuklearkatastrophe laut IAEA noch einmal deutlich gestiegen.“ Der Text ist von Silke Hahn, ARD-Studio Wien. Sie schildert die dramatische Lage, aber sie und auch der Chef der IAEA, mit denen sie gesprochen hat, deutet nicht einmal an, von welcher Seite der Beschuss kommt. Albrecht Müller.

Silke Hahn spricht zusammen mit dem IAEA-Chef 5! Mal von „Beschuss“:

  • Durch den Beschuss in der Region gibt es in Enerhodar einen kompletten Blackout …
  • Beschuss gefährdet Personal …
  • Grossi: “Der Beschuss gefährdet die Betreiber. Das macht es schwierig, das Kraftwerk noch ausreichend mit Personal zu bestücken. All das hat das Risiko eines nuklearen Unfalls signifikant erhöht.”
  • IAEA-Chef Grossi forderte erneut, den Beschuss von Saporischschja zu beenden
  • Lassen sie mich klar werden: „Der Beschuss von Saporischschja muss enden. “.

Die Beiden nennen nicht einmal eine Vermutung. Und sie erwähnen auch nicht, dass es ziemlich absurd wäre, wenn Russland das von ihm besetzte Kernkraftwerk beschießen würde, und dass deshalb alle Wahrscheinlichkeit dafür spricht, dass der Beschuss von ukrainischer Seite kommt.

Sie lassen die Antwort auf die Frage, wer für den sogenannten Beschuss verantwortlich ist, offen. Die Tagesschau-Journalistin wie auch der IAEA-Chef schätzen die Wirkung dieser merkwürdigen Unterlassung vermutlich richtig ein: Wenn sie keine Vermutung äußern, wenn sie nicht die Vermutung äußern, dass der Beschuss aller Wahrscheinlichkeit von der ukrainischen Seite kommt, dann werden die meisten Leserinnen und Leser auf der Basis der ihnen vermittelten Vorurteile schließen: der Russe war‘s. Das ist die gewollte Wirkung.

Abstruse Medien. Und leider auch ziemlich abstruse IAEA.

Leserbriefe zu diesem Beitrag finden Sie hier.

Titelbild: AKW Saporischschja in der Ukraine

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!